RuSIS – Ein Überblick

Das Ruhrtal ist ein attraktives und abwechslungsreiches Gebiet für Freizeit und Erholung. Viele Vereine und Organisationen haben sich im Ruhrtal niedergelassen. Ausgebaute Freizeit- und Sportanlagen wechseln sich regelmäßig mit fast unberührter Natur ab.

RuSIS – Das Problem

Entlang des Ruhrverlaufs gibt es für die Bürger kaum Anhaltspunkte zur sicheren Standortbestimmung. Somit können die Einsatzkräfte nur sehr mühselig den Hilfesuchenden in ausreichender Zeit zur Hilfe eilen. Die eingehenden Notrufe aus den Mobilfunknetzen in den Leitstellen von Feuerwehr und Polizei können schwerlich direkt einem bestimmten Standort zugewiesen werden. Durch die geografischen Merkmale des Ruhrtals kommen die Hilferufe mitunter in den nicht zuständigen Leitstellen an. Trifft im Härtefall ein nicht ortskundiger Radwanderer auf einen ebenso nicht ortskundigen Mitarbeiter der Leitstelle so kann der Hilferuf: „Ich sehe hier eine Brücke und einen Strommast.“ für beide Gesprächspartner zum Glücksspiel werden.

RuSIS – Die Idee

RuSIS wurde aufgebaut, damit Ihnen in Notfällen oder bei Gefahr schnell geholfen werden kann oder Sie selbst schnell Hilfe über den Notruf 112 der Feuerwehr anfordern können.

RuSIS – Das Konzept

Spezialisten der Feuerwehr für die Koordination der Rettungseinsätze haben sich mit erfahrenen Rettern der DLRG und mit Fachleuten der Wasserwirtschaftsämter zusammengesetzt und die Anforderungen an RuSIS erarbeitet. Ziel der Arbeit dieses Teams: Ihnen wird schnell Hilfe zu dem Standort geschickt, an dem Sie Hilfe benötigen.

RuSIS – Die Umsetzung

RuSIS ist 2006 als ein Pilotprojekt gestartet und hat den Nachweis der Funktionsfähigkeit erbracht. Seit dem 15. April 2008 ist RuSIS aktiv im Bereich der Städte Bochum und Hattingen. Was als kleine lokale Lösung begann hat sich in den letzten Jahren Stück für Stück ausgeweitet. Heute (Okt. 2016) wird die Ruhr von Schwerte bis Mühlheim abgedeckt und wir hoffen, das wir in 2017 die Ruhrmündung erreichen.

Falls Sie Hilfe benötigen

  • wählen Sie 112
  • sobald die Verbindung aufgebaut ist, werden Sie nach dem Standort gefragt
  • geben Sie die vierstellige bzw. fünfstellige Standortnummer an

Die Besatzung der Leitstelle entsendet sofort die Einsatzfahrzeuge.

Die Besatzungen der Einsatzfahrzeuge haben alle Informationen, um Ihnen in kürzester Zeit zu helfen.